BRed Logo

schöne texte für schöne projekte

Zuverlässig und hanseatisch gut!

 
 
 
 
30 Jahre Jägerpassage
 

1 2
 
 
 

0031003 2-0062024
2-0087019_b 0051035
2-0113008 0052017
0052022 0052024
0052021 0052027
0052029_b2 Hof 2 Jägerpassage
© Bärbel Redlich 1995 - Abzug, Poster, Leinwanddruck? Nimm Kontakt auf: info@bred-content.de

Hamburg in den 1980ern

Wohnraum ist knapp und teuer. Gleichzeitig lassen Wohnungsgesellschaften – allen voran die SAGA – Wohnraum verfallen. Immer mehr Menschen besetzen die leerstehenden Häuser. Ein Auszug:

• 1981 Besetzung der Häuser an der Hafenstraße
• 1981 Erstbesetzung der Häuser in der Jägerpassage
• 1984 Besetzung in der Schanzenstraße

Die öffentliche Meinung ist geteilt. Einige bestehen auf sofortige Räumung. Polizei rückt mit schwerem Gerät an und der Häuserkampf zieht sich zum Teil über Jahre hin.

Heute sind die meisten froh, dass die Hausbesetzer zum Erhalt der Häuser beitrugen. Über die Jägerpassage schreibt Wikipedia: „Die Terrasse gilt als ältestes Zeugnis des sozialen Wohnungsbaus in Hamburg.“ Schön, dass dieses historische Zeugnis noch steht.

Die erste Besetzung der Jägerpassage bleibt erfolglos. Erst späteren Besetzern gelingt die Einigung mit der Stadt und gemeinsam mit der Lawaetz-Stiftung und jeder Menge Eigenleistung die Sanierung. Hier einige Bilder aus dieser Zeit.